Prospekt Canada Trail Sommer 2015

Überquerung der Rocky Mountains  zu Pferd

Dauer
20 Tage
Pauschalpreis
Fr. 7'850.00
Reisedatum
Mo. 18.07. bis Sa. 06.08.2016

Mo. 08.08. bis Sa. 27.08.2016


Teilnehmerzahlen
mindestens 6, maximal 9 Personen
Anmeldefrist
30. April 2016
Reiseleitung
Andy Diethelm
Im Preis inbegriffen:
Flug Zürich – Calgary / Vancouver – Zürich, sämtliche Flughafentaxen, alle Transfers und Busfahrten, 4 Hotelübernachtungen in Calgary, Banff, Valemount und Vancouver, 2 Übernachtungen auf der Black Cat Ranch und 2 Übernachtungen auf der Knight Lake Ranch mit Vollpension (www.knightlakeranch.com) , 12-tägiges Reittrekking; alles inklusive,  Schweizer Reiseleitung durch Andy Diethelm, Vorbereitungstreffen mit Imbiss
Einzelzimmerzuschlag nur in Hotels möglich
Fr. 450.00
 

Einleitung


Trekkings mit Pferden haben in den Rocky Mountains eine lange Tradition. Schon am Anfang des letzten Jahrhunderts entdeckten Forscher, Geologen, Bergsteiger und andere Abenteurer hoch zu Ross die damals noch grösstenteils unerforschten Canadian Rockies. Zusammen mit einem Outfitter und einem Koch und begleitet von mehreren Packpferden waren sie oft wochenlang unterwegs. Noch heute ist in vielen Gebieten ein Trekking ohne Pferd unmöglich, nicht zuletzt deshalb, weil viele Gebirgsbäche ohne Brücken überquert werden müssen. Auf unserem 12-tägigen Reittreck überqueren wir die Rocky Mountains von Ost nach West im Jasper Nationalpark und Mount Robson Provincial Park. Wir reiten über drei landschaftlich grossartige Pässe (auf dem Moose Pass überqueren wir die Continental Divide), ziehen durch herrliche Flusstäler und stellen unsere Zelte u.a. im "Little Heaven", am Twintree Lake und am Fusse des Mount Robson auf, dem höchsten Berg der kanadischen Rocky Mountains. Diese Tour bietet einfach alles, was sich ein naturbegeisterter Mensch nur wünschen kann!

 

Programm
 

1. Tag Hinflug
Flug nach Calgary und Transfer zum Hotel.

 

2. Tag Banff

Am Vormittag Fahrt nach Banff im gleichnamigen Nationalpark. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, sei es für eine Wanderung hinauf zum Sulphur Mountain oder zum Shopping in den vielen Geschäften von Banff. Übernachtung in Banff.

 

3. Tag Jasper
Fahrt auf dem berühmten Icefield-Parkway durch den Banff- und Jasper-Nationalpark. Am Abend Ankunft auf der Black Cat Ranch am Fusse der kanadischen Rocky Mountains. Diese Ranch war während 25 Jahren unsere Basis für all die Reittrecks in den Canadian Rockies.

 

4. Tag Black Cat Ranch
Einen Tag geniessen wir auf dieser wunderschön gelegenen Ranch in der Provinz Alberta. Es ist auch der Tag der letzten Vorbereitungen auf das bevorstehende Reittrekking.
  

 

5. bis 16. Tag Überquerung der Rocky Mountains zu Pferd
Von der Black Cat Ranch fahren wir zirka zwei Stunden bis zum Rock Lake, wo unser Reittreck beginnt. In zwei Tagen ziehen wir hinauf zum "Little Heaven", einem aussichtsreichen Camp am Fusse der Starlight Range. Hier geniessen wir unseren ersten Ruhetag. Über den 2'200 Meter hohen McLaren's Pass reiten wir ins Blue Creek Valley und weiter entlang dem Snake Indian River zum Oatmeal Camp, gleich unterhalb des 3'000 Meter hohen Calumet Peak mit seinen Gletscherabbrüchen. Über den Snake Indian Pass gelangen wir zum einzigartig schön gelegenen Twintree Lake, an dessen Ufer wir unsere Zelte für zwei Nächte aufstellen (2. Ruhetag). Von hier ziehen wir weiter westwärts und geniessen das Mittagessen an einem idyllischen kleinen Bergsee. Hier haben wir in den 80er + 90er Jahren immer einige Regenbogen-Forellen gefangen und diese dann am Abend am Lagerfeuer zubereitet.

Entlang dem Smoky River, den wir zweimal durchqueren, reiten wir direkt an den Fuss des Mount Robson, dem höchsten Berg in den kanadischen Rocky Mountains. Den dritten Ruhetag nutzen die meisten TeilnehmerInnen für eine Wanderung hinauf zum Berg Lake, von wo viele Bergsteiger den Mount Robson bezwingen.

Über den Moose Pass, auf dem wir die Continental Divide überschreiten, verlassen wir den Jasper Nationalpark und die Provinz Alberta und gelangen nach British Columbia. Entlang dem Moose River erreichen wir nach 12 Tagen den Yellowhead Highway, wo unser Reittrekking zu Ende geht.

Wir nehmen Abschied von den Pferden und unseren kanadischen Freunden und nach kurzer Fahrt kommen wir in Valemount an. Nach einer warmen Dusche und einem feinen Nachtessen schlafen wir wieder einmal in einem weichen Bett.

 

17. Tag British Columbia
Auf dem Yellowhead Highway reisen wir durch das North Thompson Valley nach Clearwater. Im Wells Gray Provincial Park besuchen wir die Dawson- und Helmcken-Wasserfälle, die zu den Schönsten in ganz West-Kanada zählen. Am späten Nachmittag Ankunft auf der Knight Lake Ranch (siehe auch www.knightlakeranch.com).

 

18. Tag Knight Lake Ranch

Einen ganzen Tag verbringen wir auf unserer eigenen Ranch. Wir geniessen eine Kanufahrt auf dem Knight Lake, eine kurze Biketour zum General Store in Bridge Lake oder eine kleine Wanderung um den Dogskin Lake. Am Abend sitzen wir ein letztes Mal am Lagerfeuer und bewundern den Sternenhimmel.

 

19. Tag Vancouver

Via Kamloops oder Fraser Canyon fahren wir hinunter nach Vancouver, wo wir die letzte Nacht in Kanada verbringen.

 

20. Tag Abflug

Vancouver ist für viele Einheimische und Besucher die schönste Stadt von Kanada. Dies vor allem wegen ihrer herrlichen Lage am Pazifischen Ozean zu Füssen der Westcoast-Mountains. Unser Hotel befindet sich direkt am Meer, nicht weit vom berühmten Stanleypark entfernt, den man/frau am besten mit einem Velo umfährt. Zur Robson Street, DER Einkaufsstrasse von Vancouver sind es auch nur 15 Minuten zu Fuss.

Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Heimflug.

 

21. Tag Ankunft in der Schweiz