Prospekt Canada Trail Sommer 2015

Naturreise "Frühling in West-Kanada" 

Diese Reise ist ausgebucht!

Dauer

21 Tage, inkl. Flug

Pauschalpreis

Fr. 6'690.00

Reisedatum

Sa. 20.06. bis Fr. 10.07.2015

Teilnehmerzahlen

mindestens 6 bis maximal 9 Teilnehmer

Reiseleitung

Andy Diethelm

Anmeldefrist

30. April 2013

Im Preis inbegriffen

Flüge Zürich - Vancouver / Calgary - Zürich, sämtliche Flughafentaxen, alles Transfers und Busfahrten, Fähre Vancouver - Vancouver Island und Vancouver Island - Bella Coola, 13 Übernachtungen in guten Mittelklasshotels, 3 Übernachtungen inkl. Vollpension auf der Knight Lake Ranch, 3 Tage Hausbootferien alles inklusive, sämtliche Aktivitäten wie im Programm beschrieben, alle Eintritte und Gebühren, Nachtessen auf dem Calgary Tower, Schweizer Reiseleitung ab Vancouver bis Calgary, Vorbereitungstreffen mit Imbiss

Einzelzimmerzuschlag

Fr. 950.00

In allen Hotels sind Einzelzimmer sofern gewünscht garantiert. Auf der Knight Lake Ranch und auf dem Hausboot werden wir unser Bestes tun, dass Sie auch dort alleine und in Frieden schlafen können!

 

Einleitung

Auf dieser Naturreiese durchqueren wir West-Kanada vom Pazifischen Ozean bis zur Prärielandschaft in Alberta; überqueren zwei Gebirgsketten, die Westcoast- und Rocky Mountains; besuchen mit Vancouver, Victoria und Calgary drei junge, dynamische und aufstrebende Städte; wandern durch Urwälder mit 1'500 Jahre alten Zedern; beobachten Wale in der Johnstone Strait; geniessen eine 13-stündige Schiffahrt durch den Burke Fjord; verbringen 3 Tage auf der Knight Lake Ranch (siehe auch www.knightlakeranch.com); entdecken den Shuswap Lake auf einem Hausboot; fahren durch das sonnige Okanagan Valley mit seinen Obst- und Weingärten,; schlendern durch die alten Wildweststädte Greenwood und Grand Forks; gönnen uns einen Kaffee Macchiato in einem Alternative-Café in der Hippiestadt Nelson; nehmen ein heisses Bad in den Thermalquellen von Radium Hotsprings und besteigen den Sulphur Mountain im Banff Nationalpark.

Wir reisen in einem modernen Kleinbus (Mercedes Sprinter) mit max. 10 Sitzplätzen.

Dies ist eine abwechslungsreiche Naturreise für alle, die gerne in einer Kleingruppe etwas ganz Besonderes erleben und in guten Hotels mit einem gewissen Komfort übernachten möchten.

 

Programm

1.  Tag  Hinflug
Flug von Zürich nach Vancouver an der Westküste von Kanada. Transfer und Übernachtung im Hotel Best Western Sands im Stadtzentrum.

2.  Tag  Vancouver
Vancouver ist für viele die schönste Stadt von Kanada. Wir entdecken sie mit einer Velofahrt um den Stanleypark, mit einer Hafenrundfahrt und mit flanieren und shoppen in der Gastown und an der berühmten Robson Street. Übernachtung im Stadtzentrum.

3.  Tag  Victoria
Mit der Fähre setzen wir über nach Vancouver Island, wo wir die berühmten Butchart Gardens besuchen. Die Stadt Victoria hat viel Charme und im Zentrum am Inner Harbour mit seinen vielen Pubs, Bars, Restaurants und Strassenkünstler herrscht immer viel Betrieb.

4.  Tag  Tofino
Wir verlassen Victoria auf dem Transcanada-Highway und machen einen Stopp in Chemainus, wo die Geschichte der Insel auf die Hausfassaden gemalt wurde. Am Nachmittag bestaunen wir im MacMillan Provincial Park die höchsten Bäume in Kanada, knapp 100 Meter hohe Douglasien. Die Strasse Nr. 4 bringt uns an die wilde Westküste der Insel nach Tofino, wo wir im Best Western Tin Wis Resort übernachten.

5.  Tag  Campbell River
Nach einer kurzen Wanderung im Regenwald des Pacific Rim Nationalparkes, wo 1'500 Jahre alte Zedern stehen, geht unsere Reise weiter nordwärts nach Campbell River.

6. Tag  Port Hardy
An der Nordküste von Vancouver Island gehen wir an Bord eines Spezialbootes für eine 4-stündige Walbeobachtungs-Tour. Seit vielen Jahren besuchen wir diesen Ort und noch jedes mal haben wir Killer-, Grau- oder Buckelwale gesichtet, wie auch Weisskopf-Adler und Seelöwen. Übernachtung in Port Hardy.

7.  Tag  Bella Coola
Auf dem Schiff "Discovery" fahren wir durch den einmalig schönen Burke Fjord nach Bella Coola. Herrlich grüne unberührte Küstenwälder, einsame Buchten, Gletscher und Berge begleiten uns auf dieser 13-stündigen Schifffahrt. Übernachtung in Bella Coola

8.  Tag  Knight Lake Ranch
Auf dem Heckman Pass überqueren wir die Westcoast-Mountains und anschliessend rollen wir über das Chilcotin Plateau mit seinen riesigen Rinderweiden und den abgelegenen Ranches. Hier leben noch echte Cowboys & Cowgirls! Am späten Abend Ankunft auf der Knight Lake Ranch.

9. + 10.  Tag  Knight Lake Ranch

Zwei Tage verbringen wir auf dieser wunderschön gelegenen Ranch an den Ufern des Knight- und Dogskin Lake. Wir gehen Kanu oder Kajak fahren, unternehmen kleine Wanderungen, geniessen einen Ausritt im Westernsattel oder setzen uns einfach auf die Sonnenterrasse und lesen ein Buch bei einem feinen Kaffee oder kühlen Drink.

 

11. Tag  Sicamous

Nach endlosen Wäldern, Bergen und Seen reisen wir nun ins trockene und meist sonnige und warme Zentrum von South British Columbia. Am Ostarm vom Shuswap Lake befindet sich Sicamous, das Hausboot-Paradies von West-Kanada. Übernachtung in Sicamous.

 

12. + 13.  Tag  Hausbootferien auf dem Shuswap Lake

Am Vormittag gehen wir an Bord unseres Hausbootes. Je nach Gruppengrösse mieten wir ein kleines, mittleres oder grosses Boot mit bis zu sechs Schlafzimmern, einer Küche mit Essraum, zwei bis drei Duschen, Jaccuzi, Sonnendeck, usw.

Zwei Tage lang entdecken und geniessen wir auf dem Hausboot den Shuswap Lake. Dieser ist ähnlich dem Vierwaldstätter See, aber etwa zweimal so gross. Für die Nacht gehen wir immer an Land, d.h. wir stossen mit der Vorderseite vom Boot auf den Kies- oder Sandstrand und binden es mit Seilen fest. Somit kann man sich am Abend auch etwas an Land bewegen und zu später Stunde noch am Lagerfeuer sitzen. Zwei Übernachtungen auf dem Hausboot.

 

14.  Tag  Osoyoos

Gegen Mittag kommen wir zurück in den Hafen von Sicamous und nun geht's wieder weiter mit unserem Mercedes Kleinbus. Im Okanagan Valley mit seinen Wein- und Obstgärten, glaubt man sich eher irgendwo in Kalifornien, Spanien oder Italien, als in Kanada. Hier ist es im Sommer häufig über 30° heiss und sehr trocken. Fast alle Obst- und Weingärten müssen künstlich bewässert werden. In Osoyoos, dem wärmsten Badeort in ganz Kanada, verbringen wir die nächste Nacht.

 

15.  Tag  Nelson

Auf unserer Weiterreise auf dem Crowsnest Highway kommen wir nach Greenwood und Grand Forks, zwei alte Ortschaften im jungen British Columbia, wo vor 150 Jahren der Wilde Westen seine Geschichten schrieb. In Nelson leben heute viele mittlerweile etwas ins Alter gekommene Hippies, die während dem Vietnam Krieg als Kriegsverweigerer die USA in Richtung Kanada verlassen haben. Die Kleinstadt hat ihr ganz besonderes Flair mit vielen kleinen Krämerläden und lauschigen Cafés!

 

16.  Tag  Columbia Valley

Mit der Fähre setzen wir über auf die Ostseite des Kootenay Lake und fahren via Creston ins Columbia Valley. Am Columbia Lake entspringt der gleichnamige Fluss, der British Columbia seinen Namen gab. Übernachtung am Wasa Lake.

 

17.  Tag  Rocky Mountains

Über den Sinclair- und Vermillion Pass gelangen wir in die Rocky Mountains. In Lake Louise unternehmen wir eine kleine Wanderung, bevor wir nach Banff fahren.

 

18.  Tag  Banff

Banff, im gleichnamigen Nationalpark, ist wohl der berühmteste Ferienort von West-Kanada. Nebst zig Dutzenden von Shops, Souvenirläden und Restaurants, bietet Banff aber auch ein paar schöne Wanderwege, wie z.B. den Pfad hinauf zum Sulphur Mountain mit grossartiger Rundsicht auf das Felsengebirge. Zurück in die Stadt geht's dann easy per Gondola. Zwei Übernachtungen in Banff.

 

19.  Tag  Calgary

Über den Highwood Pass, mit 2206 Metern der höchste befahrbare Pass in Kanada, verlassen wir die Berge und rollen langsam hinunter in die endlose, flache Prärielandschaft der Provinz Alberta. Schon von weitem sind die "Wolkenkratzer" von Calgary zu sehen.

Den letzten gemeinsamen Abend geniessen wir mit einem Nachtessen im Drehrestaurant des Calgary Towers auf 160 Metern Höhe.

 

20.  Tag  Rückflug

Calgary hat ein ultramodernes Zentrum mit Dutzenden in der Sonne spiegelnden Glasbüro-Hochhäusern. Die Stadt ist das Hauptquartier der schwerreichen Erdöl- und Erdgas-Industrie in Alberta. Vom 6. bis 15. Juli 2012 feiert das Calgary Stampede, das grösste Rodeo der Welt, sein 100-jähriges Jubiläum. Während dieser 10 Tage steht Calgary Kopf, wie etwa Luzern oder Basel während der Fasnacht. Alle tragen Cowboyhüte und Stiefel, überall gibt's Pancakes zum Frühstück und am Abend erklingt Country-Musik aus allen erdenklichen Bars, Kneipen und Clubs. Am Abend Rückflug in die Schweiz.

 

21.  Tag  Ankunft in Zürich.